Trooia

Youtube ohne Werbung schauen

Wer keine Zeit für einleitende Worte entbehren will, kann direkt zum Kapitel "Youtube Werbung blockieren" springen.

Youtube hat Suchtpotential

Ich gebe es offen zu: ich heisse Christoph und ich bin täglich auf Youtube. Noch vermeide ich aus Selbstschutz, meine tägliche Verweildauer in Erfahrung zu bringen.

Oft schaue ich mir sogar recht sinnvolle Inhalte an, wie Dokus und Tutorials. Hin und wieder "rutsche" ich aus und klicke einen Tierchen-Clip an. Ist ja auch ganz süss, irgendwie, fühlt sich dann aber trotzdem wie Zeitverschwendung an.

Noch viel sinnloser: ich ende regelmässig in Action-Szenen aus seichten Hollywood-Blockbustern, die ich schon gesehen habe. Ich weiss immerhin, dass ich selbst schuld bin.

Youtube und die Werbung

Eine weltweite Plattform wie Youtube zu betreiben, verschlingt Unsummen. Jemand muss das bezahlen, das leuchtet jedem ein.

Dazu kommt, dass es die zahllosen Youtuber ja verdienen, für ihre Inhalte angemessen entlohnt zu werden (manche mehr als andere). Alle anderen setzen derweil wie selbstverständlich den kostenlosen Zugang zu möglichst hochwertigem Content voraus...

Ich weiss nicht, wann genau die Werbung auf Youtube anfing, mir auf den Wecker zu gehen. Jahrelang hatte mich die Werbung nicht gestört, oder vielleicht einfach nicht genug. Irgendwann muss dann aber etwas schief gelaufen sein.

Es endete jedenfalls in einem kurzschlussartigen Wut-Versprechen meinerseits, Youtube wegen der absolut nerventötenden Werbung ab sofort ganz aus dem Leben zu verbannen. Und wieder mehr zu lesen.

Im Nachhinein unrealistisch, weiss ich unterdessen... Wie es der Zufall wollte, stolperte ich über eine Lösung.

Youtube Werbung blockieren

Obwohl es schon fast spektakulär einfach ist, Youtube ohne Werbung zu schauen, wusste ich davon lange nichts. Ebensowenig mein Umfeld.

Die Methode funktioniert auf allen Geräten und benötigt keine Browser-Plugins. Alles was zu tun ist: Den Brave Browser installieren und darin die Youtube-Webseite aufrufen. Ende der Werbung.

Die Ironie der Geschichte: das Projekt basiert im Wesentlichen auf dem Chrome-Browser von Google!

Teilen Sie diesen Tipp gerne auf Facebook oder wo immer Sie sozial unterwegs sind; vielleicht weiss Ihr Umfeld noch nichts von dieser Möglichkeit.

Ein Gewissens-Dilemma

Momentan schaue ich auf diese Weise Youtube, ohne je von (bestenfalls ertragbarer) Werbe-Unterbrechungen genervt zu werden. Gleichzeitig bin ich mir dem Widerspruch bewusst, Inhalte und Qualität zum Null-Tarif zu erwarten.

Ein Ausweg wäre, Google mit einem Youtube Premium Abonnement (CHF 15.90 pro Monat) dafür zu bezahlen, keine Werbung einzublenden. Angeblich werden mit diesen Beiträgen auch Kanalbetreiber unterstützt. Wie fair dieses Modell dann tatsächlich ist, entzieht sich meinem Wissen.

Was mich beruhigt: die Cleveren unter den Kanalbetreibern setzen schon lange auf viel lukrativere Einkommensmodelle und Werbeformen (z.B. direkte Werbepartnerschaften) als auf Google's automatische Werbeplattform.

Mein Gewissen und gesunder Menschenverstand sind mit dieser Lösung nicht restlos zufrieden. Ich werde also nach Alternativen Ausschau halten. Idealerweise solche, die mich als Konsumenten nicht nerven, Kanalbetreiber fair bezahlen und Plattformbetreiber angemessen entschädigt werden.

Trooia liefert Suchergebnisse von Google, anonym und ohne Werbung.

Mehr zu Trooia